Das THW möchte Dich!

Fast jeder kann Helfer im Technischen Hilfswerk werden. Unabhängig von Hautfarbe, Nationalität sind beim THW alle willkommen, die das sechste Lebensjahr erreicht haben und sich entschlossen haben sich für die Allgemeinheit zu engagieren. Schau Dir an, was möglich ist!

Basis I 2009-2_2

Mit dem Inkrafttreten neuen der THW Mitwirkungsverordnung zum 26.11.2014 unterscheidet man im THW in folgende Helfer:

                  

Junghelfer….
sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren. Für Jugendarbeit mit Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren (THW Minigruppe) müssen im Ortsverband im Hinblick auf die Betreuung spezielle Voraussetzungen erfüllt werden. Eine Minigruppe gibt es im Ortsverband Neuwied nicht. Je nach Entwicklungsstand des Kindes und der aktuellen Struktur der Jugendgruppe im Ortsverband kann eine Aufnahme in die Jugendgruppe mit einem Alter jünger 9 Jahre möglich sein. Dies muss jedoch von Fall zu Fall geprüft werden.

Übung JFW Neuwied und THW-Jugend Neuwied Fa. Dyckerhoff_9


Die Junghelfer werden an die Arbeit des Technischen Hilfswerkes langsam herangeführt. Somit gehören auch technische Ausbildungen und Übungen zu den Jugenddiensten. Diese werden aber von allgemeiner Jugendarbeit, Ausflügen und Zeltlagern begleitet. Ein Statuswechsel in den aktiven Dienst erfolgt automatisch mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres. An der Grundausbildung des THW und dem darin enthaltenen Aufbau der Voraussetzungen der Einsatzbefähigung kann ab einem Alter von 16 Jahren teilgenommen werden. Schau Dir an, was die THW Jugend Neuwied so macht!

                 

Helfer mit Einsatzbefähigung….
so werden alle THW Helfer bezeichnet, die die Einsatzbefähigung erlangt haben und den Status erhalten. Die Einsatzbefähigung umfasst:

  • - Eingangsuntersuchung
  • - Aufbau und Erhaltung des Impfstatus zur Einsatzbefähigung
  •   (gültige Impfung für: Diphtherie, Tetanus, Hepatitis A und Hepatitis B)
  • - Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung THW

Einsatz Königswinter/Oberdollendorf_1


Helfer mit Einsatzbefähigung sind diejenigen, die die o.g. Punkte erfüllen und so aktiv an Einsätzen teilnehmen. Nach der Grundausbildung erfolgt im Anschluss die Fachausbildung in der entsprechenden Gruppe des Ortsverbandes und eine darin enthalte Ausbildung für spezielle Funktionen auf überörtlicher Ebene oder an einer der THW Bundesschulen.

                               

Helfer ohne Einsatzbefähigung….
werden alle THW Helfer bezeichnet, die einen der oben genannten Punkte zur Erlangung der Einsatzbefähigung nicht erfüllen können. Dies sind vor allem die gesundheitskritischen Punkte. Helfer ohne Einsatzbefähigung benötigen jedoch eine s.g. abgewandelte Grundausbildung, welche nur eine theoretische Prüfung beinhaltet. So können diese Helfer im THW bei der Arbeit im Ortsverband z.B. in der Verwaltung oder Ausbildung mitwirken, nehmen aber nicht direkt aktiv am Einsatzgeschehen teil.

 LKW Fahrsicherheitstraining_8

Interesse geweckt?

Schau dir an was der Ortsverband Neuwied so macht

oder

kontaktiere uns und komm uns an einem Dienstabend besuchen!

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION