Die ehrenamtlichen THW-Helfer/-innen informierten am Ausstellungsgelände in der Luisenstraße über die vielen Einsatzoptionen. Eine Ausstellung im dortigen Zelt zeigt die vielfältigen Möglichkeiten, mit denen das THW im Katastrophenfall und auch darüber hinaus helfen kann. Die Auslandshilfe nach Katastrophenfällen gehört dabei ebenso zu den Aufgaben des THW. Dabei stehen kurzfristige Hilfen nach Erdbeben genauso auf der Tagesordnung wie langfristige Projekte zur Trinkwasseraufbereitung nach einer Katastrophe. Bisher war das THW in 119 Staaten der Welt in über 1.900 Einsätzen und Projekten tätig. Auch Helfer/-innen aus Rheinland-Pfalz nehmen regelmäßig an Auslandseinsätzen teil. Des Weiteren engagiert sich das THW auch sehr stark im Bereich der Jugendarbeit. Jeder Ortsverband hat eine eigene Jugendgruppe, in der Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren spielerisch das Einmaleins der Technik erlernen.

Das THW stellte dieses Jahr seine Einsatzoptionen unter dem Schwerpunkt Hochwasserschutz vor. Neben dem Aufbau eines Hochwassersteges durch den Ortsverband Neuwied konnten Interessierte sich über die richtige Verbauung von Sandsäcken informieren. Außerdem präsentierte die THW-Fachgruppe Sprengen des Ortsverbandes Andernach am Samstag ihre Einsatzmöglichkeiten. In einer Wassershow am Samstagnachmittag zeigten die THW-Fachgruppen Wassergefahren der Ortsverbände Bendorf und Lahnstein ihr Können auf dem Rhein im Bereich der Deichpromenade.  Auch Kinder und Jugendliche kamen beim THW-Aktionsprogramm auf ihre Kosten. Musikalisch wurde das THW auch von seinem Bundesmusikzug aus dem Ortsverband Hermeskeil vertreten. Nach dem Frühschoppenkonzert am Sonntagvormittag ging es im Anschluss im Festumzug weiter. Der Festwagen, der von Jugendgruppe des THW-Ortsverband Neuwied gestaltet wurde, hatte ebenfalls unter dem Gesamt-Motto „THW – Starker Partner im Bereich der Deichverteidigung“ das passende Thema. Der Festwagen war wohl der erste in der dreißig jährigen Geschichte des Rheinland-Pfalz Tages mit einem Wasserfall.

Zur Bildergalerie

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION