THW Ortsverband Neuwied
Interesse geweckt? Dann kommen Sie uns im Ortsverband besuchen und lernen Sie das THW live kennen!
THW Ortsverband Neuwied
Einsatzoption in der Bergungsgruppe - Atemschutz, wenn die Luft zum Atmen fehlt!
THW Ortsverband Neuwied
Einsatzoption in der Bergungsgruppe - Aufbrechen und Durchtrennen von Stein und Metall!
THW Ortsverband Neuwied
Einsatzoption in der Bergungsgruppe - Pumparbeiten bei Überflutung!
THW Ortsverband Neuwied
Einsatzoption Führung - Damit der Überblick vorhanden ist!
THW Ortsverband Neuwied
Einsatzoption Notstromversorgung - Wenn der Strom fehlt, weiß man wofür er überall benötigt wird!
THW Ortsverband Neuwied
THW Jugend - Die zukunftigen Helfer im THW!

Kommunikationsübung von Feuerwehr, Hilfsorganisationen und THW

Mit dem Schwerpunkt Kommunikation fand am 24. März eine Übung unter Beteiligung der Feuerwehr, der Hilfsorganisationen (HiOrgs) und des THW statt.

Die Kommunikation ist einer der Schlüssel zur Bewältigung einer Einsatzlage. Hier zeichnen sich alle Organisationen aus da sie, auf Grund von einheitlichen Regeln innerhalb der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), die gleiche Vorgehensweise haben.

Nach der Ausbildung zum Sprechfunker, wo der grundsätzliche Umgang und Regeln vermittelt werden, sind sie der Übergabepunkt zwischen zum Beispiel einer Meldung mündlichen Meldung des Gruppenführers an die Einsatzleitung bei einem Einsatz oder Übung. Der Sprechfunker übermittelt Informationen und empfängt diese zur Weitergabe an eine entsprechende Führungskraft.

Übersciht_1

Genau dies war Ziel der Kommunikationsübung, welche durch die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutz Schule Rheinland-Pfalz (LFKS-RLP) auf dem Gelände des THW Ortsverbands Neuwied durchgeführt wurde. Die angereisten Einsatzleitwagen der Feuerwehr aus allen Verbandsgemeinden vom Landkreis Neuwied und der Stadt Neuwied, die Führungseinheiten von Deutschem Roten Kreuz und Malteser Hilfsdienst und der Zugtruppe vom Ortsverband Neuwied wurden durch den Ortsverband verpflegt und versorgt, um einen möglichst großen Übungserfolg zu gewährleisten. Geführt wurden die Einheiten vom Einsatzleitwagen des Landkreises, da dieser über die notwendigen Kommunikationsmittel verfügt, um mit 10 Führungsstellen Verbindung zu halten.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION